Vorstand gesucht

Die TG Rote Erde Schwelm sucht einen neuen Vorstand!

Nach über 12 Jahren im Vorstand geben Diedrich Franke, Thomas Kaschny und Klaus Rauhaus ihr Amt ab. lesen Sie weiter...

Amateure bleiben weiter auf der Siegesstraße

In der Handball-Kreisliga bleiben unsere Amateure nach dem Derby-Sieg bei der TG Voerde II nach dem sechsten Spiel ungeschlagene Tabellenführer. Die Ennepetaler Gastgeber wussten beim 17:23 (9:13) lange mitzuhalten, so dass die Amateure schließlich nach einem mühsamen Arbeitssieg die Punkte mit nach Hause nehmen konnten.

Starker TGV-Keeper Sven Jurasik

Zwar personell geschwächt starteten unsere Amateure gut in die Partie, gingen mit viel Tempo schon nach sechs Minuten mit 5:1 in Führung. Doch dann fand TGV-Keeper Sven Jurasik immer besser in die Partie und entnervte die RE-Akteure mit zahlreichen Paraden, vor allem gegen die Außenpositionen ließ er so gut wie keine Tore zu. Die Voerder gestalteten das Spiel dadurch ausgeglichener, ohne entscheidend heranzukommen.

Im zweiten Spielabschnitt setzte sich das Bild fort. Die Gäste vergaben etliche Möglichkeiten, konnten sich aber jederzeit auf einen beruhigenden Vorsprung verlassen. Den Voerdern gelang es nicht, näher als auf fünf Treffer heranzukommen. Technische Fehler und ausgelassene Chancen sorgten dafür, dass die Begegnung nicht noch einmal spannend wurde.

Das sagen die Trainer

TGV-Trainer Marvin Bieser war mit der Leistung seiner Mannschaft dennoch einverstanden: „Schwelm war der klare Favorit. Wir haben uns nicht aufgegeben und ordentlich mitgehalten, es aber leider verpasst entscheidend zu verkürzen.“ Sein Pendant Wolfhard Lache freute sich vor allem über die zwei Punkte. „Ohne die Ausfälle zählt heute nur der Sieg. Wir haben viel zu viele Würfe ausgelassen, deswegen sind wir erleichtert als Sieger nach Hause zu fahren.“

Der Überblick

TG Voerde II: Jurasik – L. Rzoska 5/1, Bonfigt 4/2, Janschulte 2, Focke 2, Völlmecke 1, Seeland 1, Sahling 1, Quabeck 1, Krähling, Apitius, Plaga, Grüning, Vi. Isenberg.

RE Schwelm II: Lache, Germer – Möller 6, Käsebier 5, Sieper 4, N. Pape 4/2, El-Kishawi 2, Uhrmacher 1, Altenhenne 1, Kappelhoff.