Vorstand gesucht

Die TG Rote Erde Schwelm sucht einen neuen Vorstand!

Nach über 12 Jahren im Vorstand geben Diedrich Franke, Thomas Kaschny und Klaus Rauhaus ihr Amt ab. lesen Sie weiter...

RE Jugend: U15.2 und U15.3 auf unterschiedliche Weise erfolgreich!

U15.3 siegreich, U15.2 mit Rekord

U15.2 in der Oberliga mit Rekordergebnis

U15.3 mit Trainerin Josefa

Auf geht es Mädels!

Luftsprünge der U15.3 nach dem zweiten Sieg der Saison

Olpe/Herdecke, 20.11.21. So unterschiedlich können Wahnwahrnehmungen/Sichtweisen sein, ein Team gewinnt, das andere verliert, stellt aber einen neuen „persönlichen“ Rekord auf.

 

Die U15.2 spielt in der Oberliga und wurde im Mai unter anderen Voraussetzungen in der stärksten Liga angemeldet. Vielleicht durch die Pandemie begründet, aber vielleicht auch über den schönen Sommer, verlor das Team drei der besten Spielerinnen. So musste RE ein wenig kreativ werden, schickte 4 Anfängerinnen in die Gruppe. Erstaunlicherweise harmonieren die 7 Mädchen ausgezeichnet mit einander. Ein Spiel zu gewinnen steht noch nicht im Vordergrund, aber von den anderen Teams zu lernen, zudem fleißig Punkte zu sammeln. Jeder selbst erspielte Punkt wird wie ein Sieg bejubelt.

So geschah es gegen den TV Werne gestern, dass ein neuer Punkterekord mit 14 Punkten bejubelt werden konnte, unerheblich dabei, dass der erste Satz zu 6 verloren ging.

Auch die Spiele gegen den VC SFG Olpe 2, eigentlich haushoch überlegen, konnten sich sehen lassen. Mit 9:25 und 12:25 machten die Schwelmerinnen ihr bestes Spiel.

So verließen die Spielerinnen der U15.2 den Biggesee gut gelaunt und freuen sich auf die kommenden Herausforderungen.

 

Die U15.3 tritt in der Bezirksliga an, hatte gestern einen Einzelspieltag in Herdecke. Auch in diesem Team spielen fast alle Spielerinnen grad ein halbes Jahr Volleyball, alle ihre erste Saison. Umso beeindruckender die bisherigen Leistungen, sowie gestern am Hengsteysee. Mit einem 2:1 setzen sie ich gegen den bisherigen Spitzenreiter vom TSV Herdecke durch.

Anfänglich noch stark aufgeregt, legte sich die Anspannung, die Mädchen wurden mit zunehmender Spieldauer immer sicherer und gewannen im entscheidenden Satz mental stark mit 15:9.

 

Teams:

U15.2: Ronja, Nia, Ipek, Jule, Letizia, Mathilde

Coach: Geri Duwe

U15.3: Nico, Sophie, Julia, Charlotte, Aylin

Coach: Josefa Vesterling