Vorstand gesucht

Die TG Rote Erde Schwelm sucht einen neuen Vorstand!

Nach über 12 Jahren im Vorstand geben Diedrich Franke, Thomas Kaschny und Klaus Rauhaus ihr Amt ab. lesen Sie weiter...

Sieg nur am grünen Tisch

Im ersten Heimspiel der Saison geraten die 3. Herren vollkommen unter die Räder

RE Baskets Schwelm III   –   Emster Eagles   36:85
(8.30; 7:23; 9:15; 12:17)

Sportlich gesehen gab es für die 3. Herren im zweiten Saisonspiel absolut gar nichts zu holen gegen die Emster Eagles.
Locker wollte man auf Seiten der Schwelmer das Spiel gegen das neue Team aus Hagen angehen. Leider wurde dabei der Gegner vollkommen unterschätzt. Es gelang den 3. Herren überhaupt nicht, den Gegner in der Defense auch nur annähernd unter Kontrolle zu bringen. Sieben verwandelte Drei Punkte Würfe der Emster fanden ihr Ziel, ohne dass die Baskets Verteidigung dem etwas entgegensetzen konnte. Auch die Umstellung auf ein 3:2 Zone brachte nicht den gewünschten Erfolg. In der Offense haperte es bei den Gastgebern zudem an allen und Ecken und Enden. Lediglich Julian Birkenstock und David Cholewik gelangen einige gelungene Korbaktionen, wobei einzig Julian über die gesamte Spielzeit scorte und von den erzielten 36 Punkten 28 für sich verbuchen konnte. Der Rest der Mannschaft versteckte sich mehr oder weniger und kam zu keinem Korberfolg während der gesamten 1. Halbzeit.
Nach der Pause wurde seitens der Schwelmer auf Halbfeldpresse umgestellt, sodass wenigstens die Defense ein bisschen besser funktionierte. Nach vorne allerdings bot sich dem sichtlich verzweifelten Coach das gleiche Bild. Kein Zug zum Korb, lahme Pässe, Ballverluste paarten sich mit Notwürfen. Außer Julian konnten sich lediglich noch Felix Ebeling mit einem erfolgreichen Dreier, Oli Ahmann und Marcel Gießwein in der Scorerliste verewigen.
Fazit:
Gegen einen starken Gegner, der zudem einen Sahne Tag erwischt hatte, ging auf Seiten der Schwelmer 3. Herren an diesem Tag gar nichts zusammen. Die Anweisung vom Coach wurden kaum oder gar nicht umgesetzt, sodass das Spiel der Schwelmer in der Offense und Defense eher einer U10 glich als einem gestandenen Herrenteam.

...und trotzdem ging das Spiel an die Peters-Schützlinge mit 20:0 Körben und 2:0 Punkten, weil die Hagener Gäste nicht spielberichtigte Akteure zum Einsatz gebracht hatten. Insofern hoffen die Baskets auf sportliche Verbesserung, um im Rückspiel nicht die "Hucke voll zu bekommen".


RE Baskets Schwelm:
Karthaus 0; Halbe 0; Schröder 0; Paffrath 0; Ahmann 1; Ebeling 3/1; Cholewik 2; Birkenstock 28; Heising 0; Lazaridis 0; Gießwein, F 0; Gießwein, M 2 FW: 7/1(14%)