Kinder (4 bis 6 Jahre)


Bewegungsspaß mit Kindern 

Warum heißt unser Angebot "Bewegungsspaß für Kinder" und nicht mehr Kinderturnen?

Dafür gibt es mehrere Gründe:
Der erste Grund ist, dass wir uns abgrenzen wollen vom alten herkömmlichen Turnen, das mit "in-Riegen-stehen", "anstellen-und-warten-bis-man-dran-ist", "einer-macht-vor-alle-anderen-machen-nach" und dann wieder hinsetzen und wieder warten, bis man dran ist! Wir möchten, dass sich die Kinder in den wöchentlichen Stunden, die sie mit uns in der Turnhalle verbringen, so viel wie möglich mit Spaß bewegen, möglichst wenig anstehen und warten müssen und viele unterschiedliche Bewegungsreize erhalten, viele Dinge ausprobieren können, damit sie eine Vielzahl von Bewegungserfahrungen sammeln.

Das heißt für uns in der Praxis:
Wir geben den Kindern Ideen mit in ihr Bewegungsreich" (Geräteparcours mit Großgeräten), z.B. werden sie in Affen verwandelt. Was machen Affen? Wie bewegen sie sich? Wo leben sie? Wie sieht es da aus? Sie schwingen von Baum zu Baum an Lianen? Dann bauen wir entsprechende Geräte mit den Kindern auf. So verringern wir zum Einen die Wartezeiten, zum Anderen fördern wir das WIR-Gefühl der Gruppe. In solch einer "Affen-Stunde" wird der Schwerpunkt im Schaukeln, Schwingen und Balancieren auf wackeligem Untergrund liegen. Eben alles so, wie sich Affen bewegen und bestimmt gibt es einige Kinder, die noch Ideen haben, was Affen denn sonst noch so machen.

Auch das darf dann gemacht werden, damit die Kinder zum Mitmachen und Mitdenken angeregt werden (ganzheitliches Lernen, mit Leib und Seele dabei sein! und nicht nur einfach etwas Vorgegebenes nachmachen.) Die Kinder können die verschiedenen Geräteparcours so überwinden, wie sie es möchten: Das eine Kind hat noch nicht so die Bewegungserfahrung und krabbelt lieber, z. B. über eine Bank, das andere Kind hat schon viel Bewegungserfahrung und kann einschätzen, dass es rückwärts über eine Bank gehen kann. Und beides ist gut!

Im Laufe der Zeit wiederholen sich die Geräteparcours (wenn auch unter einer anderen Idee) und die Kinder werden immer mutiger und erfahrener. So können sie lernen, sich selbst einzuschätzen, weil sie ihre Stärken und ihre Schwächen im Laufe der Zeit kennengelernt haben, denn sie dürfen ausprobieren. Viele selbstständig erlernte Aufgaben können die Kinder so auf ihrem "Erfolgskonto" verbuchen. Das steigert das Selbstvertrauen in die eigene Person: "Das kann ich schon ganz alleine".

Wir schaffen also vielfältige Bewegungsangebote, bei denen die Kinder ihrem Alter und Entwicklungsstand entsprechend spielend individuell und gesund lernen, denn wir wollen Folgendes erreichen:

- Positives Erleben von Bewegung,
- Durchhaltevermögen (z.B. "das hat noch nicht geklappt, aber ich versuche es noch einmal"),
- Selbsteinschätzung (z.B. "auf zwei Beinen ist mir das zu wackelig, ich versuche mal zu krabbeln"), '
- Körperwahrnehmung (z.B. "das ist für meine Arme ganz anstrengend", über die Bank ziehen),
- Teamfähigkeit (z.B. "wir haben zusammen geschafft, die schwere Matte wegzuräumen"),
- vielfältige Bewegungserfahrungen (klettern, kriechen, gehen, laufen, hüpfen, hangeln,
- balancieren an großen und mit kleinen Geräten: Seile, Reifen, Bälle, Bänder, Rollbretter u.s.w.),
- Rhythmus (durch das Prellen der Bälle, durch Einsatz von Musik, Lieder singen, Tanzen).

Der zweite Grund ist, dass wir uns als "Grundschule" für alle anderen Sportangebote sehen. Erst wenn die grundlegenden, elementaren Erfahrungen (s.o.) ganzheitlich erlebt wurden, kann jedes Kind eine andere Sportart darauf aufbauen. Deswegen möchten wir auf das Wort Turnen verzichten. Besser wäre vielleicht das Wort Elementarsport, allerdings ein sehr nüchterner Begriff, deswegen: Bewegungsspaß für Kinder von 4-6 Jahren.

Warum wollen wir, dass die Kinder sich mit Spaß bewegen und Bewegung positiv erleben?

Kurzfristig gedacht: Damit sie wiederkommen und dabei bleiben!

Langfristig gedacht: Damit sie dabei bleiben, auch als Heranwachsende sportlich bleiben (weg von der Straße), somit Sport als Ausgleich zu Schule, Arbeit und Alltag erleben. Das ist einer der Grundsteine (und ein ganz wichtiger) für ein gesundes Leben.

Das alles hilft vielleicht zu verstehen, wie wichtig unser Bewegungsangebot für unsere Kinder ist und auch wie wichtig es ist, unsere Kinder in Ihrer Entwicklung zu beobachten, zu begleiten und zu unterstützen, damit sie spielend alles Wichtige lernen können, was sie für eine gesunde Entwicklung (körperlich, geistig, seelisch und sozial) benötigen.

Wir freuen uns über weitere neugierige Kinder. Schaut doch einfach mal vorbei.

RE - Bewegungsspassteam
Eva Ley
Jule Brink


Trainingszeiten
GruppeTagvonbisSporthalleÜbungsleiter
KinderMontag16:30Uhr-18:00UhrTH GS LändchenwegEva Ley
(4 bis 6 Jahre)