Deutsche Meisterschaften/Beach WU-18: Schwelm wird durch Jule Mantsch vertreten!

Nach 23 Jahren ist die TG RE Schwelm wieder bei Deutschen Meisterschaften vertreten

DM war eigentlich für Haltern vorgesehen

Jule Mantsch mit ihrer Partnerin aus der Nationalmannschaft Kim Prade

Barby (Elbe), 07.08.2020. Wer Barby hört, denkt sicherlich zuerst an die kleinen Spielzeug-Püppchen, achtet man aber auf die Schreibweise, dann ist einem sofort klar, dass da etwas nicht stimmen kann. Barby ist eine kleine, aber feine Gemeinde an der Elbe in Sachsen-Anhalt, die in diesem Jahr die Deutschen Beach-Meisterschaften der männlichen und weiblichen U-18 ausrichtet. Ursprünglich war Haltern am See als Austragungsort vorgesehen, doch nachdem der Cheforganisator krankheitsbedingt ausfiel, ist die Gemeinde unter der Leitung des SC Pädagogik Schönebeck spontan eingesprungen.

Besonders erfreulich, dass eine Schwelmer Spielerin bei den Deutschen Meisterschaften mit Jule Mantsch vertreten ist. Nicht ganz so erfreulich, aber auf jeden Fall verständlich, ist dass das Schwelmer Duo Heisler/Mantsch vom Deutschen Volleyball Verband nicht antreten durfte. Nationale Interessen gehen vor Interessen der Landesverbände und Vereine. So soll Jule Mantsch mit ihrer Nationalmannschaftspartnerin Kim Prade, aus Baden-Württemberg, bereits auf die Jugend Beach Europameisterschaften der WU-17 vorbereitet werden.

In Barby zählen Mantsch/Prade noch zu dem Jungjahrgang der U-17, können demnach ohne großen Druck in die ab heute startenden Wettkämpfe gehen.

Ihre Teamkameradinnen von RE unterstützen sie aus der Ferne, stehen mit der Familie Mantsch in Kontakt und haben ihr sogleich heute früh über einen Messangerdienst viel Spaß und Erfolg gewünscht. Daumen drücken heißt es vor allem heute um 12:00 Uhr und um 15:00 Uhr in der Gruppe F.

Wer sich über die Ergebnisse informieren möchte kann am kompletten Wochenende die folgende Seite aufrufen: https://beach.volleyball-verband.de/public/tur-sp.php?id=9676