WU-20 1: Mit Sieg und Niederlage!

Team findet noch nicht die gewohnte Form

Am ersten Spieltag ging es an den Phönixsee in Dortmund, diesmal zum Biggesee in Olpe. Jedoch anders als in Dortmund, gab es einen Sieg und eine Niederlage.

 

RE Schwelm – VV Holzwickede                                    2:1

Die RE Mädchen hatten sich viel gegen den VVH vorgenommen, jedoch gab es abermals einen Stotterstart. So richtig wollte der der Motor nicht anspringen, RE musste gegen gut aufspielende Mädchen aus Holzwickede einige Male auf das Gaspedal drücken. Oftmals war allerdings zu viel Sand im Getriebe, vor allem im ersten Satz, den RE mit 22:25 verlor.

Auch im zweiten Satz wurde zu häufig die Bremse mit dem Gaspedal verwechselt, jedoch reichtes es diesmal für den Satzausgleich von 1:1 mit einem 25:21.

Erst im Entscheidungssatz fand RE die richtige Spur und deklassierte Holzwickede im letzten Satz mit 15:6.

 

RE Schwelm – VC SFG Olpe                                           1:2

Der erste Satz gegen den Titelfavoriten verlief aus Sicht der TG RE recht gut, beide Mannschaft neutralisierten sich, Vorteile konnte sich kein Team erspielen. Auch gegen Ende des Satzes schenkten sich beide Teams nichts. Beim Stand von 22:24 erfolgte jedoch eine katastrophale Entscheidung des ersten Schiedsrichters. Anstelle auf die Aufschlaggebende Mannschaft zu achten, pfiff er einen angeblichen Aufstellungsfehler von Rote Erde, der nimmer einer war. Aus RE Sicht nicht nur ein Versehen, sondern auch ein grober Verstoß gegen die Aufgabe des ersten Schiedsrichters. Die TG Rote Erde Schwelm hat auch einen entsprechenden Protest gegen die Wertung eingelegt.  Der Satz ging entsprechend mit 22:25 verloren.

In Satz 2 gab die entsprechende Antwort auf diese Fehlentscheidung, denn RE war nicht mehr zu halten und spielte endlich einen phänomenalen Satz, den sie mit 25:14 gewannen.

Der dritte Satz war in 3 Phasen unterteilt, die erste ging an Olpe mit einem 1:4 Vorsprung. RE hielt dagegen, holte auf und überholte den VC mit einem 8:5. Im Anschluss folgte zugunsten von Olpe dir dritte Phase, in der Olpe taktisch überragend spielte und RE -Schwelm mit 10:15 bezwang.

 

Resumé:

Die WU-20 muss sich in der Saison noch finden und steigern, um auf einem guten Niveau mithalten zu können.

 

Die Spiele im Detail:

RE Schwelm – VV Holzwickede                                     2:1 (20:25; 25:21; 15:6)

Dauer: 62 Minuten

RE Schwelm – VC SFG Olpe                                            1:2 (22:25; 25:14; 10:15)

Dauer: 68 Minuten

Platz: 3

 

Das Team:

Josefa Vesterling, Vivi Westebbe, Linda Berbezat, Emi Reise, Kathi Hans, Norina Sander, Greta Hahne, Jule Mantsch, Britt Heisler, Jana Wagener und Johanna Duwe

Coaches: Geri Duwe und Rob Mantsch

 

Daten und Fakten zum nächsten Spieltag:

Heimspiel

Im MGS

Donnerstag

31.10.2019

Spielbeginn

19:45 Uhr

Gegner

TG RE Schwelm 2

Anschrift

Märkisches Gymnasium Schwelm

Präsindentenstr. 1

58332 Schwelm