Trotz Niederlage Teilnahme an Oberliga-Qualiturnieren gesichert

RE Schwelm - TuS Volmetal 20:27 (9:10)

Trotz der ersten Niederlage seit einem Jahr für unseren Jungs, hatten wir uns bereits durch die vorherigen Spiele die Teilnahme an den Oberliga-Qualifikations-Turnieren gesichert. Vor dem Spiel war schon klar, dass wir den 2.Platz der Qualifikations-Tabelle nicht mehr verlieren können. Lediglich den Sprung auf den ersten Tabellenplatz hätten wir noch schaffen können. Da aber auch klar war, dass der erste und der zweite Platz in die genannten Turniere geht, war es im Grunde auch egal wie das Spiel ausgehen wird. Mit dem Wissen, dass Volmetal eine sehr gute und sehr starke Mannschaft ist, stiegen wir dennoch direkt konzentriert in das Spiel ein und konnten dann auch sehr schnell mit einer 2:0 Führung starten. Beide Tore wurde von Leif Eller erzielt. Erst nach knapp 3 gespielten Minuten gelang Volmetal das erste Tor. Bis zur 10 Minute konnten wir das Spiel bestimmen. Erst jetzt konnte unser Gegner dann sein bekanntes Können abrufen und ging mit einem Tor in Führung (4:5). Volmetal spielte von da an konzentriert weiter und baute den Vorsprung bis zur 24. Minute auf eine 3-Tore Führung aus. Da unsere Jungs sich aber nicht aufgeben, schafften wir es dann innerhalb von einer Minute den Vorsprung auf ein Tor zu verkürzen. Zur Halbzeit stand es dann nur noch 9:10 für Volmetal,
Den Beginn der zweiten Halbzeit haben unsere Jungs dann leider total verschlafen. Volmetal nutzte dieses gnadenlos aus und baute den Vorsprung bis zur 36.Minute auf 6 Tore aus zum Stand von 9:15. Erst in der 37.Minuten schafften wir durch Nico Voss den ersten Treffer in der zweiten Halbzeit. Aber auch die nächsten Minuten wollten unserer Jungs nicht wirklich zur alten Stärke aus der ersten Halbzeit zurückfinden. Erst nachdem das Trainerteam Berndt/Brandenburg dann in der 40. Minute ein Team-Timeout genommen hatte und die Jungs neu eingestellt hat, kam langsam wieder der Wille der ersten Halbzeit zurück.Bis zur 45.Minuten haben wir es geschafft, den Vorsprung auf 3 Tore wieder zu verkürzen (18:21). Diese widerum lies Volmetal nicht auf sich sitzen und drehte nochmal auf und zog am Ende verdient mit 7 Toren Diffferenz zum Endstand von 20:27 davon. Hätten wir die Leistung der ersten Halbzeit auch weiter in der zweiten Halbezit abrufen können, wäre das Ergebnis mit Sicherheit enger ausgefallen. Trotzdem kann man stolz auf die Leistung der Jungs sein. Schaut man sich die Tabelle der Quali-Runde an, so stehen wir dann auch absolut verdient auf dem zweiten Tabellenplatz.

Es spielten für RE Schwelm:

Nils Mebus(6), Florian Limpert (5), André Fischer (3), Nico Voss (3), Leif Eller (2), Kilian Brandenburg (1), Jonathan Uelwer, Emre Ataman, Tim Haberstroh und Pascal Wiggers.