Relegation Damen 1 vs. SuS Oberaden: Sensationeller Sieg gegen Landesligisten!

RE entscheidet 5-Satz-Spiel für sich und krönt eine erfolgreiche Saison

Manchmal lässt es sich nicht in Worte fassen, welche Wandlung ein Team binnen 18 Stunden hinbekommen kann. Nach einer eher desolaten Vorstellung im Heimspiel, zeigten sich die RE – Spielerinnen wie ausgewechselt, und dass gegen eine höherklassige Mannschaft.

 

Im ersten Satz brauchte RE noch ein wenig sich an die Bedingungen in Oberaden zu gewöhnen und die Schwere von Verletzungen des Vorabends auszuloten. RE spielte gut, aber Oberaden zeigte was eine Landesliga-Mannschaft kann. Zurecht ging der 1. Satz mit 15:25 an den Gastgeber.

 

Im zweiten Satz war das Ausloten kein Thema mehr, die 3 angeschlagenen Spielerinnen konzentrierten sich auf das Spiel. Anders als im Spiel gegen Gladbeck wurde durch eine gute Aufschlagtaktik ein sicheres Block-Feldabwehrsystem aufgebaut. Viele „Side-Out Situationen“ konnte RE zudem für sich entscheiden. So gelang RE Schwelm der Ausgleich mit einem 25:21.

 

Auch im dritten Satz war Rote Erde überlegen, schaffte es aber am Ende nicht die entscheidenden Punkte zu machen. Der Landesligist zeigte sich hier souveräner und abgebrühter. Satzniederlage von 21:25.

 

Der vierte Satz war eigentlich ein Satz zum Zunge schnalzen, wenn da nicht am Ende des Satzes die Nerven fast einen Strich durch die Rechnung gemacht hätten. RE war einfach überlegen und konnte eins ums andere Mal dem Satz einen Stempel aufdrücken. Beim Stand von 20:12 kam das zum Vorschein, was man die „Angst vor dem Gewinnen nennt“. Ungewöhnliche Fehler schlichen sich ein. Doch durch eine kompakte Mannschaftsleistung entschied RE den Satz mit 25:21 für sich.

 

Coach Geri Duwe erinnerte vor dem 5. entscheidenden Satz an folgende Tatsache: „ihr müsst am Anfang gut spielen, in der Mitte des Satzes und am Ende, dann werden wir gewinnen“. Gesagt getan! Was der Coach aber nicht gesagt hatte, war die Tatsache auch wiederum am Ende die Ruhe zu bewahren. RE bestach im kompletten 5. Satz, führte von Beginn an bis zum 13:9. Anstelle weiterhin den nächsten Punkt im Auge zu haben, lag der Fokus darin keine Fehler zu machen. Allerdings führte dieser Ansatz zum 13:12, Oberaden schaffte es tatsächlich anzuschließen. RE hatte dann aber Matchball mit einer 14:12 Führung, den der SuS noch abwehren konnte. Nicht mehr abwehren konnte der Gastgeber den 2. Matchball, den RE erfolgreich für sich entschied, Satz- und Spielsieg mit einem denkbar knappen 15:13.

 

Die Freude über diesen Erfolg war riesengroß! Auch war es wichtig den Vorabend vergessen zu machen und die Tatsache mit einem Landesligateam mitzuhalten und zu gewinnen.

So krönt das Team RE Damen 1 eine ohnehin erfolgreiche Saison mit einem Sieg.

 

Das Spiel im Detail:

TG RE Schwelm – SuS Oberaden 3:2 (15:25; 25:21; 22:25; 25:21; 15:13)

Dauer: 122 Minuten

Platz: 2 in der Relegation

 

Das Team:

Johanna Duwe, Greta Hahne, Annika Radkte, Sophie Zeiser, Nina Vidovic, Valentina Ferrara, Jana Wagener, Emilia Reise, Britt Heisler und Alisha Di Carmine

Coach: Geri Duwe