WVJ Beach-Tour: Erneut 2. Platz für Heisler/Mantsch beim Turnier in Essen-Werden

Platz 1 in der Rangliste

Nach dem gelungenen Tour-Auftakt in Bottrop ging das Schwelmer Duo auf der wunderschönen
Beachvolleyball-Anlage in Essen-Werden erneut auf die Jagd nach Ranglistenpunkten für die Qualifikation zu den Westdeutschen Meisterschaften.

Der Wettergott war dieses Mal milder gestimmt und sorgte mit zwar kühlen Temperaturen, ansonsten aber abgesehen von einigen kleineren Schauern trockenem und windstillem Wetter für gute Beachvolleyball-Bedingungen.

 

In Essen gingen 10 Teams an den Start; gespielt wurde in der Vorrunde in 2 Dreier- und einer Vierer-gruppe jeder gegen jeden.

Aufgrund des guten Ergebnisses in Bottrop selbst auf Platz 1 gesetzt, hatten die beiden Schwelmerinnen kein Glück mit der Besetzung ihrer Vorrundengruppe und mussten hier schon gegen starke Gegnerinnen antreten, die später die Plätze 3 bis 5 belegen sollten. Lange Ballwechsel und teilweise lange Zeit ausgeglichene Sätze kosteten viel Kraft.

 

Dennoch setzten sich die beiden als Gruppenerste mit 2:0 gegen Epping/Tigler (beide BW Dingden), 1:1 gegen Guntermann/Schul (beide  TUSa 06 Düsseldorf) und 2:0 gegen Kapsa/Kugel (beide VV Schwerte) durch und schafften so den direkten Einzug ins Viertelfinale.

 

Dort ging es dann im sog. Pool-Play (K.O.-System) weiter.

Aufgrund der ungünstigen Anzahl von 10 gemeldeten Teams trafen sie dort wieder auf die Gegnerinnen der eigenen Vorrundengruppe, konnten sich aber erneut sicher durchsetzen und gelangten über ein 2:0 gegen Guntermann/Schul ins Viertelfinale und ein 2:0 gegen Kapsa/Kugel dann ins Finale.

 

Hier trafen sie auf das aus dem „kleinen Finale“ der Vorwoche bekannte Duo Lisa Kienitz/Laura Stoyke vom VV Schwerte.

Nach der anstrengenden Vorrunde fehlte den beiden Schwelmerinnen im Finale dieses Mal einfach die Kraft, und sie mussten mit 0:2 den beiden Spielerinnen aus Schwerte den Vortritt lassen.

Dieses Duell wird es im Laufe der Saison wohl auch noch häufiger geben.

 

Mit diesem zweiten Platz belegen Britt Heisler und Jule Mantsch punktgleich  mit Lisa Kienitz und Laura Stoyke Platz 1 in der aktuellen Rangliste.