Damen 2: Ende gut, alles gut…D2 bleibt in der Bezirksklasse!

Turbulente Saison findet einen positiven Abschluss

Jubel nach Sieg mit den beiden Coaches Olaf und Ulf

Annahme der D2

Das erfolgreiche Team: Ali, Pia, Karo, Anke, Anega, Melissa, Sandy und Britt

Durch das Hochziehen der alten Damen 2 in die Damen 1 musste der Jahrgang 2003/04 aus der Kreisklasse plötzlich 2 Spielklassen höher antreten. Die neu formierte Damen 2 mit einem Durchschnittsalter von 14,8 Jahren nahm die Herausforderung gerne an. Jedoch war die größte Hürde, dass das Team anfänglich ohne einen festen Trainer dastand. Das alte Trainergespann hatte sich in den Sommerferien kurzfristig verabschiedet. Carsten Limberg und Geri Duwe trainierten die jungen Spielerinnen abwechselnd, als Coaches fungierten die engagierten Eltern Olaf Heisler und Ulf Hammerschmidt.

Durch den ständigen Wechsel im Training kam die Truppe aber nie so richtig in Schwung. Das änderte sich erst, als im Oktober die 2. Ligaspielerin Andrea Harbring das Training übernahm. Sie brachte Struktur in die Mannschaft und kümmerte sich fortan super um die Mädchen. Schnell wurde in der Liga auch der erste Sieg eingefahren.

Einziges Manko ist, dass Andrea an den Wochenenden selbst in der 2. Bundesliga mit dem BW Dingden auf Punktejagd geht, im Übrigen sehr erfolgreich. So engagierten sich weiterhin Ulf und Olaf um die Spieltagsbetreuung.

Durch das sehr gute Training, was eine deutliche Leistungssteigerung erbrachte, gab es in der Rückrunde 2 Überraschungssiege und mit dem letzten Atemzug konnte sich die junge Damen 2 auf einen Relegationsplatz retten.

Die Mannschaft war nun auf das Relegationsspiel fokussiert, als in der letzten Woche die Nachricht vom SC Huckarde-Rahm kam, dass sie auf die Relegation verzichten.

Durch den Verzicht steht die TG RE Schwelm 2 als 3:0 Sieger fest und kann für die kommende Saison weiterhin für die Bezirksklasse planen.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an das Team, Andrea und den beiden Vätern Olaf und Ulf