WU-18 1 gewinnt Jugend-Turnier in Pr. Oldendorf!

Überragende Leistung trotz Ausfälle…

Samstag, 28. April 2018; Ort: Preußisch Oldendorf

Die Verletzungsserie reißt bei den RE-Mädchen einfach nicht ab. Nicht zu fassen, aber leider wahr.

Bereits im Heimtraining in Iserlohn letzte Woche verdrehte sich die U-18 Spielerin Annika Radtke das Knie und wird in den nächsten Wochen ausfallen. Unmittelbar vor Turnierbeginn stieß Jana Wagener mit einer Spielerin unglücklich zusammen und verletzte sich schwer. Verdacht auf Anriss des Pectoralis Major.

So musste das Team komplett umgestellt werden. Eine Libara über den Außenangriff und einer der beiden Zuspielerinnen musste die Position der Diagonalangreiferin besetzen. Die rekonvaleszente Greta Hahne wurde kurzerhand auf die Position der Libera gesetzt. Nach der Vorrunde war es dann aber auch genug mit den ersten Belastungen, ab sofort ging nur noch mit 6 Spielerinnen weiter.

Gegen die beiden Bezirksligateams in der Vorrunde gab es keine Schwierigkeiten. Gegen den Oberligisten aus Sendenhorst bei Münster kam das Team mit den personellen Umstellungen an ihre Grenzen. Mit einem Kraftakt im dritten Satz konnte sich RE dann doch durchsetzen. Das Finale gegen den Gastgeber von Pr. Oldendorf lief es wiederum wie am Schnürchen.

 

Ein tolles Turnier mit einem überraschenden Ausgang in dieser Besetzung.

 

Turnierdaten:

Vorrunde

TG RE Schwelm – SC Halle                                              2:0

TG RE Schwelm – TV Löhne                                            2:0

 

Halbfinale

TG RE Schwelm – SG Sendenhorst                                  2:1

 

Finale

TG RE Schwelm – OTSV Preußisch Oldendorf                2:0

 

Team: Valentina Ferrara, Sophie Zeiser, Johanna Duwe, Kati Hans, Emi Reise, Josefa Vesterling (Greta Hahne und Jana Wagener)

Coach: Geri Duwe