Maubach trifft bei seinem Abschiedsspiel

Abteilungsleiter Stephan Maubach gibt sein Abschiedsspiel und steht ein letztes Mal mit seinen beiden Söhnen gemeinsam auf dem Feld.

Es ist Sonntag, der 08.04.2018 14:00 Uhr, draußen strahlend blauer Himmel und 25 °C.  Doch Abteilungsleiter Stephan Maubach (52) ist zusammen mit der dritten Mannschaft in der Schwelm ArENa und schnürrt sich die Handballschuhe. Zusammen mit seinen beiden Söhnen, Jan und Lukas, möchte er fünf Spieltage vor dem Ende der Saison beim heutigen Ligaspiel gegen den Tabellennachbarn des TS Selbecke seine letzten Schritte als aktiver Handballer machen. Trainer Tobias Hag stellt die Mannschaft vor dem Spiel genauestens auf den Gegner ein und so ist die Mannschaft heiß darauf, sich beim Konkurenten für das verlorene Hinspiel zu revanchieren. Trotz letztem Ferientag, können die Schwelmer auf eine volle Bank setzen. Auch Christian Arndt (normalerweise Spieler der zweiten Mannschaft) half aus, um in der Abwehr für mehr Stabilität zu sorgen. Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr schnell und in der Abwehr sehr fahrlässig, so war kein Wunder, dass es nach 15 Minuten bereits 10:10 stand. Bis dahin war das Spiel auf beiden Seiten offen. Doch die RE zeigte in dieser Phase den größeren Willen und zog ab sofort Tor um Tor davon. So konnte man sich ein kleines Polster von drei Toren zur zwanzigsten Minute erspielen. So sollte im nächsten Angriff Stephan Maubach seine Einwechslung bekommen. Unter großem Applaus betrat er das Spielfeld und sorgte mit dem 21. Tor für die RE für einem perfekten Einstand. Bis zur Halbzeit spielte sich die Mannschaft um Trainer Hag ein komfortables 23:14 heraus und konnte so entspannt in die zweite Halbzeit gehen. Zu entspannt, wie sich zeigen sollte. Denn nach und nach schwand das Polster in der zweiten Halbzeit und die Turnerschaft aus Selbecke kam Tor um Tor heran. Doch die RE fing sich in der Mitte der zweiten Halbzeit wieder etwas und konnte die Führung über die Zeit bringen. Am Ende stand dann doch ein Recht klares 36:33 auf der Anzeigetafel. Mit diesem Ergebnis zog man mit dem Tabellennachbar gleich und kann nun im nächsten Spiel gegen die Drittvertretung aus Gevelsberg einen Sprung in der Tabelle nach oben machen. Abteilungsleiter Maubach nach dem Spiel: "Ich danke der Mannschaft dafür, dass ich heute noch einmal mit meinen beiden Jungs auf der Platte stehen durfte und bin natürlich glücklich darüber mit meinem letzten Tor noch einmal zu diesem Sieg beigetragen zu haben." Wir wünschen ihm für die weitere Laufbahn alles Gute und verabschieden uns von einer starken aktiven Karriere!