Handballfieber in Schwelm - Ostercamp 2018 in der Dreifeldhalle

Die Welle der Handballbegeisterung ist in der ersten Ferienwoche wieder nach
Schwelm geschwappt.
Die Handballer der Roten Erde Schwelm veranstalteten wieder ihr beliebtes
vereinsinternes Feriencamp.
Andreas und Miriam Süß von der Jugendabteilung konnten 35 Kinder und
Jugendliche begrüßen, die 4 Tage lang von 6 engagierten Trainern mit sehr
abwechslungsreichem Programm trainiert und betreut wurden.
Zwischen 9.15 und 15.00 Uhr erlernten, erweiterten und vertieften die Kinder
ihr Können in den Bereichen der individuellen Angriffs- und Abwehrschulung,
den grundlegenden Wurfvarianten und handallspezifischen Elementen.
Weitere Schwerpunkte waren das kooperative Angriffsspiel, sowie das
Umschalten und Gegenstoßtraining und die unterschiedliche
Verteidigungsarbeit bei Mann- und Raumdeckung.
Stärken konnten sich alle Teilnehmer Dank der großartigen Kooperation mit der
Jugendwartin Steffie Bick vom Schwelmer Tennis-Club Rot Weiß wieder bei
einem warmen, frisch gekochtem Mittagessen in deren Tennisheim, dessen
Räumlichkeiten wir die ganze Woche über nutzen konnten. Während der
Mittagspause wurde neben Musik und Spaß traditionell das alljährliche
Pferderennen durchgeführt. Bei diesem Mitmach-Sing- Spiel hielt es niemanden
mehr auf den Plätzen. Das Tennisheim bebte!
In der Sporthalle standen durchgehend Getränke, Müsliriegel und frisch
geschnittenes Obst und Gemüse als Snack bereit.
Am dritten Camptag fuhren die Teilnehmer nach Witten in die Beachhalle und
vor allem die jüngeren Teilnehmer hatten dort riesigen Spaß.
Das Handball spielen im Sand (nach eigenen Regeln) forderte die älteren
Kinder/ Jugendlichen hingegen auf besondere Weise.
Ein weiterer Höhepunkt war sicherlich das Camp-Shirt für alle Teilnehmer, das
natürlich nicht fehlen durfte. Ein besonderer Dank geht hier an unseren Camp-
Sponsor, die Kfz-Werkstatt Hölnyk & Bleckert autofit, die uns die tollen Trikots
gespendet hat.
Bei der letzten Einheit am Donnerstag wurden noch mal alle Kraftreserven
aktiviert, um den Eltern und Geschwistern das Erlernte zu präsentieren.
Belohnt wurden alle Teilnehmer mit einem Schokohasen.

Zum Abschluss der 4 schönen Tage gab es schließlich frische Waffeln, bevor die
Kinder erschöpft aber glücklich nach einer tollen Woche in die wohlverdienten
Ferien gingen.