RE Schwelm will Serie von sechs Siegen ausbauen

Als Favorit, aber mit gehörigem Respekt treten die Handballer der RE Schwelm die Reise zur SG Menden Sauerland Wölfe II am Samstag an – ohne Keeper Jan-Lukas Pape.

Foto: Archiv / MiSch

SG Menden Sauerland Wölfe II - RE Schwelm
Wann/Wo:   19:00 Uhr   Walram-Sporthalle, 58706 Menden

In der Handball-Landesliga möchte RE Schwelm die gute Ausgangsposition in Menden verteidigen. Durch sechs Siege in Serie spielten sich die Schwelmer vor der Winterpause auf einen starken dritten Platz. Diesen gilt es eine Woche vor dem Spitzenspiel gegen Tabellenführer Hombruch mit einem Auswärtssieg zu verteidigen.

Bei der gastgebenden SG taten sich Schwelmer Mannschaften in der Vergangenheit häufig schwer. Entsprechend gewarnt sind RE-Coach Jörg Rode und seine Mannschaft vor dem schweren ersten Spiel nach der mehrwöchigen Pause. „Wir erwarten ein umkämpftes und enges Spiel gegen einen starken Gegner, der uns alles abverlangen wird.“

Die zehntplatzierten Wölfe holten zwei ihrer drei Siege in eigener Halle und sind stärker einzuschätzen, als es die Tabelle aussagt. Die Schwelmer wollen von Beginn an viel in die Partie investieren, um den Schwung der letzten Begegnungen ins neue Jahr zu transportieren. Entscheidenden Anteil an der Erfolgsserie hatte die starke Deckung, die auch in Menden die Grundlage bilden soll. „Wir versuchen da weiterzumachen, wo wir 2017 aufgehört haben. Wir müssen alles reinlegen, um die Punkte mit nach Schwelm zu nehmen“, fordert Rode einen fokussierten Auftritt von seinem Team.

Fehlen wird den Schwelmern dabei Keeper Jan-Lukas Pape, die angeschlagenen Moritz Meuren und Dominik Thäsler können voraussichtlich mitwirken.

Quelle:WP.de